SKANDAL: Facebook hat die Seite von Dr. Leonard Coldwell gelöscht!

Skandal! Facebook hat die deutsche Facebook-Seite von Dr. Leonard Coldwell komplett gelöscht.

Ohne Begründung, von jetzt auf später … sind hunderttausend Abonennten geschockt.

Menschen die sich für die Meinung und für die Informationen von Dr. Leonard Coldwell interessieren, sind jetzt von der Informationsmöglichkeit über facebook abgeschnitten worden. In diesem Land gibt es eine Meinungsfreiheit. Das bedeutet, dass jeder sagen und schreiben kann was er will und es bedeutet auch, dass man sich informieren kann und darf wo man will. “Eine Zensur findet nicht statt.” Art. 5GG
Sehr geehrtes Bundesverfassungsgericht: Walten Sie Ihres Amtes! Sorgen Sie für die Umsetzung der Gesetze, deren Einhaltung sie auch von uns einfordern! Hier gibt es eine große Ungleichheit in der Behandlung.

Die firma facebook löscht die webseite eines Menschen, der sich mit Gesundheit beschäftigt und dieses Wissen weiter gibt. Im Gegenzug lässt diese Firma Menschn gewähren, die Gewalt, Vergewaltigung, Aufrufe zur Gewalt gegen Christen oder ähnliche gesellschaftsgefährdende Botschaften aussendet.

Sehr geehrte Leser und Fans der Dr. Coldwell facebook-Seite, bitte beschwert Euch! Laut und deutlich, sodass die Seite wieder frei werden kann. Es hat schon einmal funktioniert, also macht es: Beschwert Euch bei facebook!

https://www.facebook.com/help/community/ask/ — klickt Euch durch die Vorschläge und fragt warum die seite von dr. Coldwell nicht mehr da ist und dass ihr die wieder haben wollt!

Mustertext:

Die facebook Seite von Dr Leonard Coldwell wurde gelöscht.
https://www.facebook.com/profile.php?id=679681212134147

Ich möchte wissen, weshalb.
Sie haben stundenange Vergewaltigungen übertragen, Sie lassen zu, dass Menschen zu Gewalt gegen Christen und zur Diskriminierung gegen Deutsche und andere Verbreachen aufrufen. Aber jemanden, der wichtige Informationen zu Themen teilt die offensichtlich von großem Interesse für die Gesellschaft ist, wird gelöscht?
Das Ist Diskriminierung: Das GG §1 sagt ganz deutlich, dass NIEMAND wegen seiner religiösen Überzeugungen, seiner Meinung oder seiner Hautfarbe diskriminiert werden darf.
Außerdem verstoßen Sie gegen den GG §5, “Es findet keine Zensur statt.”
Das Bundesverfassungsgericht ist die nächste Instanz an die ich mich wenden werde, wenn Sie die Seite nicht innerhalb der nächsten 24 Stunden wieder herstellen.
Bitte stellen Sie die Seite wieder her, vielen Dank!

 

Alternativ liked diesen account bei facebook: EynRand https://www.facebook.com/profile.php?id=100012315068084

Danke, Dr. Leonard Coldwell und sein gesamtes Team

Dr. Coldwell stellt Strafantrag gegen Frau Merkel – ganz legal

Dr. Leonard Coldwell … die Stimme für Gerechtigkeit und Krebspatienten stellt Strafantrag gegen Angela Merkel. Weshalb er das tut und wie er das tut – nämlich LIVE in der Sendung – hört selbst.

“Es ist ja nur meine Meinung, aber ich könnte ja Recht haben”

 

Cincopa WordPress plugin

 

Euer Dr. Leonard Coldwell und sein gesamtes Team

“Seht Ihr Zeichen überhaupt nicht?”

Sehr geehrte Leser,

es ist in Deutschland mittlerweile zu merkwürdigen Ereignissen gekommen. Die, allein für sich bereits eine Katastrophe prophezeien, aber im Zusammenhang einem das Blut in den Adern gefrieren lassen … seht Ihr das überhaput nicht?

Soziale Lage:

Insgesamt ist eine sehr starke Ungleicheit im Umgang mit Deutschen Menschen und sen sogenannten “Flüchtlingen” (Hauptsächlich Gewaltbereite Männer im Kampffähigen Alter, darum wohl wahrscheinlicher bezahlte Invasoren) erkennbar.

Handyverträge werden kostenlos aun Invasoren heruasgegeben, während ein Deutscher mit Schufa-Eintrag Niemals in seinem Leben in der Lage sein wird, einen Handyvertrag zu bekommen.

Wohnungslage: Deutsche erfieren, Obachlose sterben auf der Straße, Nacht für Nacht an Kälte, während die Invasoren schön versorgt von allen Gutmenschen (die im Moment gerade wieder Paten für sie suchen), wohl gebettet jede Nacht schlafen und auch morgen noch kräftig zutreten können.

Invasoren bekommen Führerscheine vom deutschen Steuerzahler bezahlt, während herzulande Niemand, der auch tatsächlich in Not ist, jemals vom Staat einen Führerschein erhalten hat um seine soziale Situation zu festigen oder zu bessern

Menschen wurden bereits mit Schweinen gekreuzt – in Deutschland! Als Organersatzteillager!

Medien:

Deutsche dürfen nicht mehr sagen, was Sie denken, sonst werden sie zwangs-zensiert. Kanäle von youtubern (Kulturstudio Kanal wurde einfach so geköscht. K. ist bekannt für seine alle Seiten einbeziehende Sicht auf Dinge, was man übrigens bis vor kurzem noch als objetiv bezeichnet hat!) werden ohne Ankündigung gelöscht, während Facebook eine stundenlange Vergewaltigung überträgt, ohne Maßnahmen!

Die sogenannten Massenmedien übertragen nachweislich Falsche Bilder (oder nehmen einfach Bilder aus einem anderen Krieg, ohne Kennzeichnung), und senden Ausschnitte, die ein bestimmtes Bild eines Kriegsgebits zeigen, wir berichteten erst kürzlich darüber, wie die Medien und die Rergierungen zusammenhängen.

Invasoren dürfen ihre Kampfschreie und “Dich fick ich auch noch”, etc. einfach ungestraft in Kameras sprechen, ohne Konsequenzen! Das ist eine Drohung, und wir bekommen das Massenweise von den sogenannten Invasoren … auch in den sozialen Medien vernetzten die sich und teilen fleißig ihre Videos, wo ist da das “Wahrheitsministerium”? Achso, ja , die haben ja keine konkreten Kriterien (wie FB Zensur-Gruppen Leiter “Correktiv” David Schraven letztens erst bei einer Pressekonferenz in Not geriet, weil er nicht sagen konnte nach welchen Kriterien eine Korrektur vorgenommen wird.

Seriöse Journalisten, die mittlerweile Parallelen zwischen DDR-Propaganda-Fernsehen und dem ARD & ZDF ziehen, erhalten mächtig Ärger!

Während der Islamische Staat seine Zeitung “Dabiq” unzensiert im Internet verbreiten darf, wo sie zum Morden an Nicht-Muslimen aufrufen! In der 15. Ausgabe haben Sie sogar ein zerbrochenes Kreuz auf dem Titel mit der Überschrift “Break the Cross” … daran stört sich anscheinenend Niemand!

Finanzielle Lage:

Die Spareinlagen sind als EU-Pfand freigegeben, das bedeutet übersetzt: Sobald die EU Probleme finanzieller Art bekommt (Italien, Griechenland), zahlt der Deutsche Steuerzahler dafür (19% MWSt. reichen ja noch nicht!!!).

Zusätzlich treibt die EU gerade die Abschaffung des Bargelds voran und es wird schon eine höhere Inflation für Deutschland erwartet!

Politische Lage:

Wir sind im Wahlkampfjahr und nach Trumps Sieg trauen sich auch hierzulande mehr Politiker größer zu denken, so will Frau Wagenknecht die NATO abschaffen und Frau Petry das Recht auf Asyl. Doch das sind Wahlversprechen, und wie hat uns unser Bundesf … äh, Merkel bereits gelehrt: Was im Wahlkampf gesagt wird, muss nicht eingehalten werden. Das Kommödienspiel nimmt seinen Lauf, wenn man bedenkt, dass die CDU (namentlich Frau Merkel) die AfD gegründet hat um die Bürger zu beruhigen, dann “Gute Nacht”. Das erinnert mich an den Film “Tribute von Panem – im letzten Teil, wo dann die Hoffnungsträgerin den gleichen Quark machen will wie ihre Vorgänger nur mit einem anderen Namen. Es ist ja oft so, dass Hollywood uns die Realität bereits zeigt, nur ob wir es begreifen …. ?

Erdogan droht das Flüchtlingsabkommen platzen zu lassen: Das bedeutet, dass alle von der Türkei aufgefangenen Flüchtlinge nach Deutschland durhgelassen werden. (Auch das kann ein bereits länger geplanter Teil des ganzen Kommödienspiels sein!)

Bereits während dem 2. Weltkrieg haben anerkannte amerkianische Wissenschaftler Nizer, Kaufmann, Hooton und Marshall Bücher darüber verfasst wie Deutschland verschwinden soll! Ohne Klage! Ohne Zensur!

Vergleicht das alles mal mit diesem Video, vielleicht erkennt Ihr ja Parallelen?

Na? Fühlst Du Dich hier noch wohl?

 

 

Quellen:

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/schaeuble-gibt-deutsche-sparguthaben-zur-euro-sicherung-frei-in-unauffaelligem-faz-artikel-a1301935.html

 Asylbewerber Die ersten Flüchtlinge ziehen in neue Wohnblöcke in Marzahn

Göttinger Arbeiterwohlfahrt sucht Paten für Flüchtlinge

Linke gibt Trump RechtWagenknecht will Nato auflösen – und ein neues Militärbündnis mit Russland gründen
“Zeit”-Kolumnist vergleicht ARD und ZDF mit DDR-Fernsehen

Facebook-“Wahrheitsprüfer” verschleiern ihre Auswahlkriterien – Das wirkt “sehr seriös”

Nach Urteil in GriechenlandTürkei droht mit Aufkündigung des EU-Flüchtlingspakts

EU treibt Einschränkung von Bargeld voran

Polizisten berichten: Asyl-Kriminalität wird systematisch vertuscht

http://n8waechter.info/2016/05/germany-must-perish-angela-merkel-und-die-offenen-grenzen/

http://www.DrColdwellReport.com

Göttinger Arbeiterwohlfahrt sucht Paten für Flüchtlinge

Redaktion drctv: Wir distanzieren uns ausdrücklich von diesem Aufruf, aber wir wollten den Beitrag gerne bringen, damit ihr einmal seht, dass es immernoch soviele Menschen gibt, die nicht verstanden haben was der Unterschied zwischen einem Invasoren und einem echten Flüchtling ist.

Zur Erinnerung: Flüchtlinge, das waren die Menschen, die Hilfe suchen und die bereit sind sich den Gepflogenheiten, Sitten und Bräuchen anzupassen, in dem Land in das sie vor Ihrer großen Not schützt und sie aufnimmt. Invasoren, das waren die Millionen Männer, die im kampffähigen Alter hier ein Verbrechen nach dem anderen verüben, und für DIESE sucht Ihr gerade Paten??? Wir denken ein Bild sagt hier mehr als 1000 Worte, denn das geistige Niveau muss auch ans Bildsprache-Alter angepasst werden, vielleicht versteht Ihr es dann besser?

____________________________________________________________________________________

Göttingen. Für Flüchtlinge aus Göttingen startet am Samstag, 28. Januar, ein neues Patenschaftsprojekt. Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) sucht dafür Ehrenamtliche, die sich für Geflüchtete engagieren wollen.

Ein erstes Treffen für Interessierte findet an diesem Samstag von 14 bis 18 Uhr in der Aula der ehemaligen Voigt-Schule an der Bürgerstraße statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. „Wir suchen Freiwillige, die sich regelmäßig mit Geflüchteten treffen wollen“, sagt Sandra Heidrich, Projektkoordinatorin und Sozialarbeiterin bei der Göttinger AWO.

Dabei kann es darum gehen, gemeinsam Freizeit zu verbringen, gemeinsam Deutsch zu sprechen oder bei Behördengängen oder Arztbesuchen zu helfen. Ziel ist es , Flüchtlingen neue Kontakte zu ermöglichen. „Der Bedarf ist groß. Viele Geflüchtete haben ihr Interesse bekundet“, sagte Heidrich.

Bei dem Projekt kooperiert die Arbeiterwohlfahrt eng mit der Firma Bonveno, die in Göttingen mehrere Unterkünfte für Geflüchtete betreibt.

Am Samstag besteht die Möglichkeit, mit Flüchtlingen in Kontakt zu kommen. Das Eis soll durch eine gemeinsame Kunstaktion „KulturStühle“ der Künstlerin Carola Kühler gebrochen werden. Dabei können die Interessierten und die Flüchtlinge gemeinsam Stühle mit Farbe ganz individuell gestalten. Außerdem gibt es Informationen zu der Patenschaft. Diese soll mit einer Vereinbarung, die beide Seiten unterschreiben, verbunden werden.

Keine Kosten

Als potentielle Paten sind hauptsächlich Göttinger angesprochen, aber auch Interessierte aus dem Speckgürtel um die Uni-Stadt. Kosten entstehen für die zukünftigen Paten nicht. Stattdessen wollen Arbeiterwohl und Bonveno die Arbeit der Ehrenamtlichen nach Kräften unterstützten, zum Beispiel mit Rat und Rat und Hilfe sowie Fortbildungsangeboten. (bsc)

Kontakt: Arbeiterwohlfahrt Göttingen, Projekt Patenschaften für und mit geflüchtete Menschen, Sandra Heidrich, Tel. 01 76/62 29 49 39, E-Mail: s.heidrich@awo-goettingen.de

 Quelle: https://www.hna.de/lokales/goettingen/neues-projekt-goettinger-arbeiterwohlfahrt-sucht-paten-fluechtlinge-7328344.html

Weihnachtsmakt-Theater …

Es mehren sich die Berichte derer, die aus verschiedenen Blickwinkeln, das angebliche Geschehen am Breitscheidtplatz ganz einfach und logisch zerlegen. Nur unsere Bundeskanzlerin, Frau Merkel, möchte das als wahrer als wahr annehmen, und daraus sogar ganz schnell Konsequenzen ziehen. Es ist doch offensichtlich was passiert! Ein LKW, der 10m lang ist macht eine Kurve, die ein Kleinwagen kanpp schaffen könnte.Ich glaube viele Menschen haben keine Vorstellung von der Fahrphysik eines LKWs, besonders diejenigen, die die Fake-News darüber landesweit ausgestrahlt haben!

Hier zwei Videos, die viele Fakten zusammentragen und damit aufzeigen wie sehr unlogisch und unmöglich die Geschichte ist, die uns in den Medien erzählt wurde.

 

So geht die Polizei mit “Nicht-Flüchtlingen” um …

Es ist immer wieder erstaunlich wie unverhältnismäßig so manche Polizeieinsätze in der BRD sind. Da werden gefährliche, fitte Schläger und Triebtäter freigelassen und durchgewunken, während die eigene Bevölkerung wegen einem Kavaliersdelikt wie “Fahrrad fahren in der Fußgängerzone” so dermaßen entwürdigend und herablassend behandelt wird.

Ihr Verbrechen: Fahrrad fahren in der Fußgängerzone!
Krefeld – Gestern

Bundestag verweigert Berliner Anschlagsopfern das Gedenken – Historiker fragt: „Warum?“

Foto: Sean Gallup/Getty Images

 Der Deutsche Bundestag beabsichtigt keine Zeremonie für die Opfer des Berliner Weihnachtsmarkt-Attentats. Folgenden Brief sandte der Hamburger Autor und Historiker Michael den Hoet deshalb an den Präsidenten des Bundestages, Dr. Norbert Lammert.

Hoch verehrter Herr Dr. Lammert,

zunächst einmal: Ihnen die besten Wünsche für 2017!

Am 30.12.2016 wurde der beim Terroranschlag von Berlin ermordete LKW-Fahrer Lukasz Urban (+ 37) in seiner polnischen Heimat beerdigt. Sein ganzes Heimatland nahm Anteil. Staatspräsident Andrzej Duda kniete vor dem Sarg. In ganz Polen betätigten Berufskollegen des Getöteten um 12 Uhr die Hupen ihrer Lastwagen.

Als der Sarg der getöteten Italienerin Fabrizia di Lorenzo (+ 31) mit einem Militärflugzeug auf dem Flughafen Ciampino bei Rom eintraf, waren der italienische Staatspräsident Sergio Mattarella und Verteidigungsministerin Roberta Pinotti zugegen. Ministerpräsident Paolo Gentiloni veröffentlichte eine persönliche Beileidserklärung an die Familie.

In Israel wurde das Leben der 60 Jahre alt gewordenen Daliya Eliakim öffentlich gewürdigt, während ihr Mann Rami in einem Berliner Krankenhaus ums Überleben kämpfte. Staatspräsident Reuven Rivlin hatte die traurige Nachricht ihres Todes öffentlich verkündet, verbunden mit mitfühlenden Worten für die anderen Opfer und das vom Terror getroffene Deutschland.

Unsere Partnerländer Polen, Italien und Israel suggerieren mit ihrer Haltung zu den Terroropfern: Jeder einzelne Mensch zählt!

Bei unserem Nachbarn Frankreich zeigten Staat und Bevölkerung nach den Terrorschlägen in Paris 2015 und Nizza 2016 Flagge. Millionen Menschen demonstrierten auf den Straßen für westlich-freiheitliche Werte und zeigten: Wir lassen uns durch Terror nicht beugen!

Und wie verhält sich Deutschland?

Es befremdet mich zutiefst, dass wir einerseits ständig Bilder mit der Visage des Terroristen A. in Fernsehen, Zeitungen und Online-Medien vorgesetzt bekommen, aber andererseits das Volk nichts über die deutschen Opfer der Terrorkatastrophe von Berlin erfahren soll: Keine Gesichter, keine Namen, keine Berichte über die Lücken, die sie in ihren Umgebungen hinterlassen oder was sie mit ihren Leben in unserer Gesellschaft bewirkt haben. Ich habe dazu auch einen Blogbeitrag veröffentlicht: „Gebt den deutschen Terroropfern ein Gesicht!“

Gerne würde ich – wie viele andere deutsche Bürger auch – ein Zeichen des Mitgefühls setzen und den Hinterbliebenen zeigen: Wir stehen euch bei! Eure Toten werden nicht vergessen! Aber wie soll das gehen, wenn die Getöteten so konsequent anonymisiert werden und Staatsorgane nicht zu Trauerkundgebungen aufrufen? Verdienen nicht gerade jetzt die Familien der aus unserer Mitte Gerissenen die besondere Solidarität von Gesellschaft UND Staatsorganen?

Sehr traurig, ja: empört macht es mich zu lesen, dass der Bundestag auch nach Ablauf der Winterpause KEINE Gedenkzeremonie für die Ermordeten, Hinterbliebenen und schwer Verletzten abzuhalten beabsichtigt.
Das ist, angesichts der Bedeutung des gegen unser Land und unserer Werte gerichteten Terrorverbrechens, kalt und unwürdig!

Ich höre und lese dazu in meiner Umgebung kritische, empörte, sogar zynische Fragen:
Sind es uns die Opfer nicht wert, dass wir ihrer gedenken? Waren es nicht genug Tote auf einmal?
Möchte die Regierung einer unbequemen, politisch ungewollten Debatte ausweichen über mutmaßliches Sicherheitsversagen im Zusammenhang mit der generösen Willkommenspolitik gegenüber Schutz Suchenden – die man den Opfern schuldig wäre?
Wird ohnehin mit mehr und regelmäßigen Opfern bei künftigen Terroranschlägen in Deutschland gerechnet?

Oder verdrängen die Deutschen die gestiegene Terrorgefahr hierzulande – im Gegensatz zum Beispiel Israel – deswegen, „weil es hier noch ‚Nie wieder Täter‘ heißt, in Israel dagegen ‚Nie wieder Opfer’“ – wie es der aus Berlin stammende israelische Sicherheitsexperte Arye Sharuz Shalicar in einem Interview ausdrückte?

Gerade Sie, sehr verehrter Dr. Lammert, haben mit ausgezeichneten Ansprachen anlässlich der jährlich am 27. Januar stattfindenden Holocaust-Gendenktage im Deutschen Bundestag dem Volk immer wieder die große moralische Kraft eines würdigen Erinnerns vor Augen geführt. Aber die Lehren der Vergangenheit wach halten, das schließt auch ein: Sie – mit Blick auf die Zukunft – in der Gegenwart anzuwenden. Wir dürfen uns vor einer Menschen und Demokratie verachtenden Ideologie von radikalislamistischen Terroristen nicht klein machen! Wir müssen potenzielle Terroristen stoppen!

Die Kraft des Mitgefühls für Terroropfer und Angehörige: Sie ist es, was einer aufgeklärten Gesellschaft die Kraft und den Mut gibt, der Drohung von Terror und Gewalt zu trotzen sowie für unsere gewachsenen, freiheitlichen Werte einzustehen. Verdrängung und etwaige politische Ablenkungsmanöver aber bewirken das Gegenteil.

Daher bitte ich Sie, den Präsidenten des Deutschen Bundestages, inständig: Setzen Sie sich für ein würdiges Gedenken für die Opfer des Breitscheidplatz-Terrorverbrechens im Deutschen Bundestag und anderswo ein.

Vielen Dank.

Mit vorzüglicher Hochachtung
Michael den Hoet, Hamburg

Michael den Hoet ist Historiker und Journalist. EPOCH TIMES veröffentlicht seinen Brief im Sinne der Informations- und Meinungsvielfalt. Der Beitrag stellt ausschließlich die persönliche Meinung des Autors dar.

(rf)

Quelle

 

Was darf man denn noch sagen, in diesem Land?

Was darf man?

Was darf man?

Was darf man noch?Deutschland Ende 2016 …  Menschen trauen sich schon nicht mehr auf die Straße weil sie befürchten überfallen zu werden. Hier in diesem Land werden Gebetsräume für “Zuwanderer” errichtet, die im Gegenzug dafür laut protestieren, wenn dem Wunsch nicht so luxurios stattgegeben wird, wie es gewüscnht war.  immer lauter werden die Rufe derer, die gerne etwas ändern möchten.